Hauptmenü

Menü

COVID19 PRÄVENTIONSKONZEPT

Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden können wir aus heutiger (21.09.2020) Sicht mitteilen, dass das Training unter den uns auferlegten Vorgaben bis auf weiteres fortgesetzt werden kann. Dies bedeutet Aufgrund der aktuellen wechselnden Bestimmungen und Gesetzeslagen eine immer wieder veränderte Situation bei unseren Kursen, die wir bei Veränderungen entsprechend anpassen müssen.

 

DIE KURSE            
Aktuell werden unsere Kurse zu den gewohnten Zeiten bis auf weiteres abgehalten. Alle aktuellen Informationen zu den Kurszeiten sind auf unserer Homepage am aktuellen Stand – kurzfristige Änderungen werden je Gruppe ausgegeben.

 

ALLGEMEINES     
Die Garderoben sind je Kurstag für jede Gruppe einzeln eingeteilt, es kommt somit zu keinen Überschneidungen oder Vermischungen. Die Kinder und Jugendlichen müssen im gesamten Schulgebäude einen MNS tragen und bei Betreten des Gebäudes die Hände desinfizieren. Nach Betreten des Kursraumes (Spiegelsaal, Speisesaal oder Werkraum) kann der MNS abgelegt werden. Eltern/Begleitpersonen dürfen das Schulgebäude nicht betreten – Die Kursteilnehmer des Kurses KIDDYs 1 werden durch die TrainerInnen am Eingang abgeholt und zu den Garderoben gebracht.

 

TEILNEHMER       
Laut Genehmigung seitens der Behörden und der Schule darf unser Verein je angemieteten Raum eine Höchstzahl von 25 Personen (inkl. TrainerInnen) nicht überschreiten. Die einzelnen Tanzgruppen dürfen am selben Tag nicht durchgemischt werden. Die Trainer führen je Kurstag eine Teilnehmerliste, um bei einem möglichen Verdachtsfall eine Dokumentation über eine mögliche Clusterbildung zu haben.

 

ABSTAND              
Mindestabstand 1,5 m | Während des Kurses werden die Teilnehmer in einem definierten Bereich des zugewiesenen Raumes in Kleingruppen bis zu maximal zehn Personen unterrichtet. Körperkontakt darf stattfinden, wird aber in den aktuellen Choreographien vermieden bzw. auf ein Minimum reduziert.

 

UNTERRICHT       
Das Training wird mit namentlich zugewiesenen Plätzen/Positionen abgehalten. Der aktuelle Gesetzestext ordnet dies unter „private Veranstaltung“ ein, bei dem die höchstzulässige Personenanzahl mit zehn Personen definiert ist – dies betrifft aber nicht die Anzahl an Personen im Raum. Teilnahme neuer Kinder nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung durch die Vereinsleitung oder den Coach

 

SONSTIGES           
Im Corona-Verdachtsfall haben die Mitglieder den Verein/Coach sofort zu informieren. Eltern und Begleitpersonen ist der Zutritt in das Schulgebäude nicht gestattet. Unsere Ensembles trainieren unter Einhaltung der hier erwähnten Auflagen.

 

QUARANTÄNE      
Wenn wir einen „Corona-Fall“ im Verein haben, dann bitten wir um Verständnis, dass sich das betroffene Team zur Gänze in Quarantäne begeben muss und der Tanzbetrieb für die betroffene Altersgruppe für 2 Wochen pausiert. Weitere Maßnahmen und Anordnungen im Falle eins Verdachtsfalles sowie bei einer „Cluster-Zuordnung“ werden anlassbezogen ausgegeben.

 

KURSAUSFALL     Das Team der MINIs pausiert weiterhin.

 

KONTAKT               Claudia BINGEL | office@viennadancekids.at

 

 

 

 

 

Wir hoffen, dass Sie als Eltern Verständnis für all diese Vorschriften haben – nur so können wir gemeinsam alle Kinder und Jugendlichen bei ihrem liebsten Hobby weiterhin unterstützen. Aus den genannten Gründen können wir leider bis auf weiters keinen Kurs für die jüngsten Kinder (MINIs) anbieten und hoffen darauf, den kleinsten Tanzkindern im Jahr 2021 wieder ein Training zu ermöglichen.

 

HERZLICHE GRÜSSE SENDEN DIE MITGLIEDER DES VORSTANDES